Voith`s XcelLine Papiermaschine ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

  • Die XcelLine Papiermaschine ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) in dem Wettbewerb Design, Kategorie Vision, nominiert
  • Ausschlaggebend für die Jury war das optimierte Design, die messbare Ressourceneffizienz und die Innovationskraft der XcelLine
  • Der DNP zählt zu den bedeutendsten Nachhaltigkeitspreisen in Europa
Die XcelLine Papiermaschine ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) in dem Wettbewerb Design, Kategorie Vision, nominiert.
© Voith Paper GmbH & Co KG
23.11.2022
Quelle:  Firmennews

Bereits zum 16-mal hat die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) herausragende Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit nominiert. Von mehr als 1.000 Bewerbern hat sich Voith mit seiner XcelLine Papiermaschine im Wettbewerb „Design“ in der Kategorie „Vision“ als Finalist durchgesetzt. Mit acht Wettbewerben, der hohen Bewerberanzahl und mehr als 2.000 Gästen bei den Abschlussveranstaltungen ist der DNP der umfassendste Preis seiner Art in Europa. Die Auszeichnung orientiert sich an den Zielen der Agenda 2030 und damit an den wesentlichen Transformationsfeldern wie Klima, Biodiversität, Ressourcen, Lieferkette und Gesellschaft.

Bereits zum 16-mal hat die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) herausragende Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit nominiert. Von mehr als 1.000 Bewerbern hat sich Voith mit seiner XcelLine Papiermaschine im Wettbewerb „Design“ in der Kategorie „Vision“ als Finalist durchgesetzt. Mit acht Wettbewerben, der hohen Bewerberanzahl und mehr als 2.000 Gästen bei den Abschlussveranstaltungen ist der DNP der umfassendste Preis seiner Art in Europa. Die Auszeichnung orientiert sich an den Zielen der Agenda 2030 und damit an den wesentlichen Transformationsfeldern wie Klima, Biodiversität, Ressourcen, Lieferkette und Gesellschaft.

Im Gesamtkonzept berücksichtigt Voith alle Aspekte der Papierproduktion: Wartung und Bedienung der Anlage werden vereinfacht, Effizienz und Sicherheit erhöht, Schnittstellen durch einen höheren Vernetzungsgrad reduziert und ein ansprechendes Design sorgt für ein einheitliches Erscheinungsbild. Ein weiterer Schwerpunkt der Papermaking Vision ist die Umsetzung des "Clean Design"-Konzepts auf der gesamten Linie. Indem die Sauberkeit erhöht wird, wird das Risiko ungeplanter Ausfallzeiten verringert. Dies steigert die Betriebssicherheit und Maschineneffizienz und sorgt für einen störungsfreien Produktionsprozess. Aspekte dieser Vision werden sukzessive in Anlagen integriert, die bereits heute an Kunden ausgeliefert werden.

Das optimierte Design der XcelLine Papiermaschinen führt auch maßgeblich zu einer verbesserten Ressourceneffizienz.

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsprogramms strebt Voith eine vollständig CO2-neutrale Papierproduktion durch den Einsatz energieoptimierter Produkte, digitaler Lösungen und erneuerbarer Energien bis 2030 an. Die Umsetzung diverser Einzelmaßnahmen hat in den letzten Jahren bereits dazu beigetragen, den thermischen und elektrischen Energiebedarf je nach Papiersorte bereits um 5 bis 15 Prozent zu senken. Neben Energie ist Wasser eine weitere kostbare Ressource. Im Rahmen der XcelLine Produktfamilie hat Voith gemeinsam mit Meri den ersten vollständig geschlossenen Wasserkreislauf in der Papierproduktion entwickelt. Ein weiterer wichtiger Hebel zur Steigerung der Nachhaltigkeit ist die Optimierung der Papierqualität. Die Reduzierung von Prozessschwankungen ermöglicht eine effizientere Nutzung des Fasermaterials. Auf diese Weise können Fasern eingespart und Ressourcen geschont werden. Zugleich ermöglicht die Integration von Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen aus dem Portfolio von Papermaking 4.0 weitere Effizienzsteigerungen der XcelLine. Die Anwendungen, wie beispielsweise intelligente Prozesssteuerungen, sind oft schnell implementiert und machen sich in weniger als einem Jahr bezahlt. Die digitalen Lösungen sollen zukünftig bis zu 15 Prozent der Produktionskosten einsparen können.

Auch bei den eigenen Aktivitäten spielt für Voith Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle. So achtet Voith auf die Langlebigkeit der Bauteile, vermeidet bei der Materialauswahl kritische Stoffe und fördert im Rahmen seines Kreislaufwirtschaftskonzepts die Recyclingfähigkeit der eigenen Produkte. Daneben sorgt ein aktives Lieferantenmanagement für effiziente Sourcing-Strategien. Als Maßnahme konnten beispielsweise die Transportwege für Komponenten deutlich reduziert und die Lieferantenketten verbessert werden.

Vollpappe-Versandtaschen in verschiedenen Größen - nachhaltig und funktionell
© Schumacher Packaging GmbH

Verpackungen für den E-Commerce - Erobern Sie mit uns den Online-Handel

Vollpappe-Versandtaschen in verschiedenen Größen - nachhaltig und funktionell

Für mehr Informationen klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


 

Ausgewählte Topnews aus der Papierindustrie